Startseite » [Rezension] Die Schule der magischen Tiere – Abgefahren – Margit Auer

[Rezension] Die Schule der magischen Tiere – Abgefahren – Margit Auer

Die Schule der magischen Tiere – Abgefahren | Autor: Margit Auer | Serie: Die Schule der magische Tiere #4 | Seiten: 224 | Einband: gebunden | Erschienen am: 25.04.2014 | ISBN: 978-3-551-65274-4 | Preis (D): 9,99€ | Verlag: Carlsen

INHALT:

Wer in der Klasse wird heute ein magisches, sprechendes Tier erhalten?
*** Zoff in der Klasse der magischen Tiere! Die Lehrerin Miss Cornfield erwischt Silas bei einer richtig gemeinen Aktion. Fliegt er jetzt von der Schule? Stattdessen bekommt Silas ein sprechendes Tier: Rick aus Florida, ein freches Krokodil mit ziemlich üblem Mundgeruch. Ist das nun eine Belohnung oder eine Strafe? Und ist es wirklich eine gute Idee, ein Krokodil auf Klassenfahrt mitzunehmen? *** DIE SCHULE DER MAGISCHEN TIERE Band 4: Diese Schule birgt ein Geheimnis: Wer Glück hat, findet hier den besten Freund, den es auf der Welt gibt. Ein magisches Tier. Ein Tier, das sprechen kann. Wenn es zu dir gehört … ***
Viele Bilder, viele kurze Kapitel, viel Lesespaß! Der vierte Band der beliebten Bestseller-Reihe!
Quelle: Carlsen

COVER:

Wieder einmal ist das Cover zur Schule der magischen Tiere bunt und farbenfroh gestaltet worden. Natürlich zeigt es wichtige Elemente der Geschichte, ohne dabei zu viel zu verraten. Mir gefällt das Cover wirklich gut.

MEINE MEINUNG:

Benni und Ida erwischen Silas dabei, wie er einige Mitschüler bedrohlich in die Mangel nimmt. Miss Cornfield nimmt sich der Sache an und verpasst Silas einen Dämpfer. Während Benni und Ida noch über das Ausmaß der Strafe grübeln, bekommt ausgerechnet Silas ein magisches Tier. Rick, ein Krokodil aus Florida. Doch was soll daran bitte eine Strafe sein?
Und nun steht auch noch die Klassenfahrt kurz bevor. Ein Ereignis, auf das sich sowohl die Kinder, als auch die magischen Tiere wirklich freuen. Bis sich der Schulleiter spontan als Mitreisender aufdrängt…
Dieses Mal spielt sich die Geschichte nicht nur in der Wintersteinschule ab. Nein, es geht sogar auf Klassenfahrt. Mir hat das besonders gut gefallen. Es war mal etwas anderes und hat mehr Spielraum für den Verlauf der Geschichte geboten.
Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und unterhaltsam. Die Kapitel sind wie immer kurz und einfach zu verfolgen und die Schriftgröße ist angenehm und gut für das entsprechende Alter geeignet.
Der Verlauf des Buches hat mir wieder einmal sehr gefallen. Los geht es mit Silas’ Fehltritt und der Aushändigung des magischen Tieres. Ich habe natürlich mit Silas gebangt und war ganz schön aufgeregt, welche Strafe ihn wohl ereilen würde.
Natürlich kommt mal wieder alles anders als gedacht. Das mag ich an dieser Buchreihe ja so sehr. Obwohl man denkt, man wüsste was passiert, nimmt die Story plötzlich eine ganz andere Wendung. Dadurch bleibt es auf jeden Fall spannend.
So auch hier. Denn die Klassenfahrt entpuppt nicht als schnöde Klassenfahrt. Plötzlich hat die Klasse den Schulleiter an den Hacken, wodurch sie die magischen Tiere geheim halten müssen. Und ein Museumsbesuch bringt ordentlich Schwung ins Geschehen. Silas, der mit der gelben Karte verwarnt ist, liebt nämlich alles, was mit Skeletten und Dinosauriern zu tun hat. Kein Wunder also, dass ausgerechnet er sich wieder in eine blöde Situation bringt. Bevor er weiß wie ihm geschieht, ist auch die Polizei in die Geschehnisse verwickelt und Silas muss die Sache dringend wieder in Ordnung bringen.
Ich fand es ganz toll und vor allem auch lehrreich, wie die Kinder zusammengehalten haben. Silas macht einige Fehler und verhält sich falsch. Dennoch kann er auf die Hilfe der anderen bauen und steht nicht alleine da.
Jedes Buch dieser Reihe vermittelt wichtige Werte. So geht es in “Abgefahren” um Zusammenhalt, Freundschaft, Eingeständnis, Reue, Mut und Wahrheit.
Die magischen Tiere sind neben der tollen Geschichte natürlich das Tüpfelchen auf dem I. Ich finde die Idee nach wie vor grandios und bin ebenso wo die Kinder jedes Mal gespannt, wer als nächstes ein magisches Tier bekommt.
Band 4 der Buchreihe konnte mich, ebenso wie die Vorgänger, voll begeistern. Das Buch war durchweg spannend und die Situation im Museum hat die Klassenfahrt noch einmal in eine ganz andere Richtung gelenkt. Ich habe mitgefiebert, gebangt, gelacht und gehofft. Eine wunderbar erfrischende und authentische Mischung.  Ich freue mich auf jeden Fall auf die Fortsetzung und bin gespannt, was die Schüler der Wintersteinschule noch bereithalten.

 

BEWERTUNG:

 

Wie immer grandios, unterhaltsam und absolut spannend. Ich liebe diese Buchreihe und finde auch Band 4 wieder absolut klasse.

 

 

2 comments

  1. Ruby says:

    Huhu,

    ich mag die Reihe auch sehr gut. Sie greift vollkommen Kidngerecht wichtige Dinge auf und vermittelt toll Werte. Auch ich lese sie gerne, auch wenn ich nicht ganz Aktuell derzeit bin. 😀

    Tintengrüße von der Ruby

  2. Guten Morgen,

    eine sehr schöne Rezension 🙂 Eine Freundin von mir schwärmt regelrecht von diesen Büchern und ich bin selbst super gespannt drauf. Ich hoffe, ich kann sie mir auch bald zulegen und lesen – sie klingen einfach so toll. Nach der Lesung auf der FBM die ich mir angehört habe, hat sich mein Wunsch, die Bücher zu lesen, nur noch verstärkt 🙂

    Liebste Grüße
    Ivy

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht klar!