[Rezension] Ponyschule Trippelwick – Hörst du die Ponys flüstern?

Inhalt:

Willkommen im Internat für Ponyflüsterer!
Annelie ist außer sich vor Glück: Sie erhält eine Einladung ins Internat Trippelwick! Hier lernen angehende Ponyflüsterer alles, was sie können müssen: von Eselsophie über Einhorn-Vokabeln, Mähnen- und Hufpflege bis hin zum Reiten. Und das Tollste ist: Jedes Kind bekommt ein Pony als Gefährten. Doch welches Pony wird sich für Annelie entscheiden, wo sie doch als einzige Schülerin noch gar nicht reiten kann?
Heuhöhlen-Parties, magische Ponys und allerbeste Freundinnen: So schön ist es nur in Trippelwick!

Quelle: Harper Collins

Buchinfos:

Ponyschule Trippelwick – Hörst du die Ponys flüstern?* | Autor: Ellie Mattes | Serie: Ponyschule Trippelwick #1 | Seiten: 196 | Einband: Hardcover | Erschienen am: 19.08.2019 | ISBN: 978-3-74880-002-6 | Preis (D): 12,00€ | Verlag: Dragonfly 

Meine Meinung:

Was wäre, wenn es Pferdeflüsterer wirklich geben würde? Und was wäre, wenn man diese Gabe an einer Schule weiter ausbauen könnte? Das wäre doch ponytastisch. Zumindest findet Annie das. Denn nachdem sie eine Einladung ins Internat Trippelwick erhalten hat, macht alles einen Sinn. Hier soll sie ihre Gabe, sich mit Ponys zu unterhalten, weiter ausbauen und ein echter Ponyflüsterer werden. Doch das beste ist natürlich, dass jedes Kind einen tierischen Gefährten bekommt. Für Annie wird ein Traum wahr, doch welches der Ponys wird sich wohl für sie entscheiden? Denn es gibt ein kleines Problem – Annie kann noch gar nicht reiten…

Beim Lesen dieses Buches habe ich mich in meine Kindheit zurückversetzt gefühlt, in der sich, ebenso wie bei Annie, alles um Pferde und ums Reiten gedreht hat. Annie und ich waren demnach von der ersten Seite an auf einer Wellenlänge. Wie gerne wäre auch ich als Kind wohl auf ein Ponyflüsterer-Internat gegangen. Der absolute Wahnsinn!
Meiner Meinung nach ist dieses Buch auf jeden Fall eine große Empfehlung für pferdeverrückte Mädchen ab 8 Jahren, denn Trippelwick hat alles, was ein Ponymädchen so braucht. Wenn man als Elternteil kein Problem damit hat, dass die Geschichte natürlich nicht so wirklich realistisch ist, dann kann man auf Trippelwick jede Menge Spaß haben. Denn sprechende Tiere und Ponys und Esel und Zebras die unterrichten sind hier an der Tagesordnung. Natürlich geht es aber auch zu, wie an jeder normalen Schule. So muss Annie sich unter anderem mit Mathe und fiesen Mitschülerinnen rumschlagen und das ist nicht immer einfach.

Es war schön zu lesen, wie aus der schüchternen Annie ein mutiges, aufgeschlossenes Mädchen wurde, das es am Ende sogar schafft, sich mit denen anzufreunden, die ihr am Anfang so viele Steine in den Weg gelegt haben.

Trippelwick ist ein schönes Buch über Freundschaft, Zusammenhalt, Mut, Vertrauen, Neid und Missgunst. Geschickt und mit lockerem Schreibstil verstrickt die Autorin diese Themen zu einer herzerweichenden, ponytastischen Geschichte, die wohl alle Pferdemädchen begeistern dürfte.

Bewertung:

Das perfekte Buch für jedes Pferdemädchen. Sprechende Tiere, ein Gefährtenpony und ein Internat, an dem man alles über Pferde und Ponys lernt. Was will man mehr?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht klar!