Startseite » [Booktagtour] zu Feel Again – Das Setting

[Booktagtour] zu Feel Again – Das Setting

Hallo ihr Lieben und herzlich willkommen zu meinem Beitrag zur Booktagtour von Mona Kastens Feel Again.

Während ihr am Montag bei Julia noch einmal einen kurzen Überblick zu den ersten beiden Büchern der Reihe erhalten habt und Melina euch gestern einen kleinen Ausblick auf das gegeben hat, was euch bei Feel Again erwartet, möchte ich mich heute mit dem Setting beschäftigen.

 

Ich persönlich finde das Setting und die Beschreibungen des Autors dazu immer total wichtig, um in die Geschichte richtig eintauchen zu können.
Meist finde ich ein Buch auch nicht so toll wenn mir das Setting, also der Ort an dem sich alles abspielt, nicht zusagt.
Der Inhalt aller 3 Bücher, zumindest bis auf wenige Ausnahmen, spielt sich in einem kleinen Ort namens Woodshill in Oregon, nähe Portland ab.
Und natürlich habe ich für diese Beitrag Mister Google angeschmissen. Woodshill an sich als Ort konnte ich natürlich nicht finden, aber die Beschreibungen der Autorin passen perfekt zu der Umgebung, die man unter Portland/Oregon findet.
Oft wird die wunderschöne Landschaft und die frische Luft, sowie die Berge beschrieben.

 

” Zwischen etlichen ineinander verschlungenen Bäumen und Büschen hindurch brachen mächtige Wassermassen aus den Gesteinsöffnungen des Berges hervor. Sonnenstrahlen ließen das Wasser bunt schillern, während es steil die Felswand nach unten auf einen See stürzte.” 
Begin Again S. 125 von Mona Kasten, LYX-Verlag

Während Allie und Kaden in Band 1 gerne wandern gehen und uns somit die Natur näher bringen, verbringt auch Sawyer gerne die Zeit draußen um Fotos für ihr Studium zu machen.
Anhand des eben genannten Zitates kann man, wie ich finde, sehr gut merken, wie realistisch die Autorin die Landschaft beschreibt.
In allen 3 Büchern konnte ich mir die Orte, Clubs und Cafés immer bildlich vorstellen, als wäre ich mittendrin.
In Feel Again geht es um Saywer die in Band 1 und 2 sehr unnahbar und wie ein kleiner Draufgänger wirkt.
Neben ihrem Studium arbeitet Sawyer im Steakhouse und verdient sich damit ihren Lebensunterhalt.
Das Steakhouse ist immer gut besucht und auch Dawn verirrt sich zum Schreiben gerne mal dorthin. Und so muffelig und grummelig Sawyer einem sonst erscheint, im Steakhouse scheint sie aufzugehen. Die Arbeit macht ihr Spaß.
Doch Studenten wären keine Studenten, wenn sie nicht auch mal Feiern gehen würden. Dafür kommt meist das Hillhouse infrage, ein klassischer Club in der Nähe des Campus’.
Sawyer mit ihrem teilweise gruftigen, freizügigem und auffallenden Stil fühlt sich dort aber nicht besonders wohl.

 

“Im Hillhouse nahmen sie es mit der Altarbeschränkung wirklich nicht so genau. Kommentarlos bekamen wir Stempel auf unsere Handgelenke gedrückt, die das Logo des Clubs zeigten, und wurden durchgewinkt.” Begin Again S. 102 von Mona Kasten, LYX-Verlag

 

Deswegen verirrt sie sich innerhalb der Buchreihe gerne mal ins Faded. Dieser Club liegt etwas abseits des Campus’ und gehört zu den Lieblingsclubs von Sawyer. Die Getränke dort sind bezahlbar und Laser zaubern eine Lichtshow an die heruntergekommenen Wände. Die Musik ist nach ihrem Geschmack und meist dauert es auch nicht lange, bis Sawyer einen Tanzpartner gefunden hat.

 

“Ich mochte den gruftigen Vibe, der hier herrschte, und die Tatsache, dass die meisten Gäste einen ähnlich ausgefallenen Stil wie ich hatten.” Feel Again S. 294 von Mona Kasten, LYX-Verlag

Im Prinzip könnte ich ewig so weitermachen, habe mich aber dazu entschlossen, euch nur einen kleinen Einblick in das Setting und in die wichtigsten Orte der Buchreihe zu geben.
Alles in allem hat die Autorin innerhalb der 3 Bücher ein wunderbares Setting geschaffen, das sich gefühlt mit jedem Band erweitert.
Anfangen beim Campus und den Bergen in Begin Again, über die Cafés in denen Dawn in Trust Again schreibt, hin zu den Clubs und Sawyers Fachbereich in Feel Again.

 

Das bringt mich natürlich auch gleich zur Frage des Tages:
Würdet ihr lieber einen Abend im Standart-Campus-Club, dem Hillhouse, verbringen oder wie Sawyer im Faded abtauchen?
Wir verlosen 1x alle 3 Bücher zur Again-Reihe von Mona Kasten.
Wer sich dies nicht entgehen lassen möchte muss ganz einfach nur folgendes tun:
– Beantwortet unter jedem Beitrag die im Post gestellte Frage in einem Kommentar oder gerne auch am Ende der Tour alle Fragen als einen Blogpost und lasst uns den Link dazu da
– unter allen, die alle Fragen beantwortet haben ermitteln wir dann den Gewinner
Das Gewinnspiel läuft bis zum 18.06.17 23:59 Uhr. Der Gewinner wird am nächsten Abend auf allen Blogs bekannt gegeben.
Teilnahmebedingungen:
– ihr müsst 18 Jahre alt sein oder ihr braucht die Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten
– euer Wohnsitz ist in Deutschland
– eine Barauszahlung ist nicht möglich
– für den Postweg wird keine Haftung übernommen
Ich wünsche euch viel Erfolg. Für die nächste Frage schaut morgen unbedingt bei Luise von Cook Bake Book vorbei.

 

Sara

13 comments

  1. Buchbahnhof says:

    Hey!
    Ich bin überhaupt kein Club/Party Mensch, von daher würde ich in keinem der beiden Läden zu finden sein. Ich konnte aber gut verstehen, warum Saywer ins Faded wollte und hätte mich ihr da angeschlossen.
    LG
    Yvonne

  2. Sternchen10 says:

    Ich würde vermutlich auch mal einen anderen Club ausprobieren und wie Sawyer das Faded besuchen. Vielleicht lernt man dort interessante und neue Leute kennen und kommt mit ihnen ins Gespräch.
    Außerdem ist es cool, auch mal andere Musik zu hören, als die Musik, welche immer im Campus-Club läuft.

    LG Sternchen10

  3. 94 Meli says:

    Huhu,
    Anhand ded Beschreibungen würde ich lieber ins Hillhouse, denn dort kenne ich jeden.und meine Freude sind um mich rum 🙂
    Gaaanz liebe Grüße
    Meli

  4. Kathi says:

    Hey Sara,
    Ich kann mich Sawyer und Sternchen10 nur anschließen und würde ins Faded gehen. Dort kann man nämlich super neue Leute kennen lernen!
    Liebe Grüße
    Kathi

  5. Ricarda says:

    Hallo Sara,
    Ich würde wahrscheinlich ins Faded gehen. Das klingt für mich auf Anhieb interessanter als der Standard-Campus-Club 🙂 Dort lernt man bestimmt viele neue Leute kennen.

    Liebe Grüße

  6. Hey 🙂
    Ich würde definitiv abtauchen 🙂 aber lieber in einem Buch als in einem der Läden. ich bin kein clubgänger, da mir das einfach zu viele Menschen auf einem Haufen sind 🙂 von daher, wäre das nicht wirklich etwas für mich ^^

    Liebe Grüße
    Ann-Sophie

  7. Lainybelle says:

    Hallo Sara,

    ich gehöre auch nicht zu den Menschen, die gern in Clubs gehen; ein Stammgast würde ich also wohl bei beiden nicht werden.
    An sich wäre ich glaube ich mehr der Typ für das klassische "Hillhouse", wobei es mich schon reizen würde, diese Lichtshow im "Faded" mal mitzuerleben und die Stimmung dort (ich würde aber sicher hoffnungslos auffallen, weil mein Stil jetzt nicht so ausgefallen ist wie der der Gäste dort).

    Liebe Grüße!

  8. Jutta.liest says:

    Hallo,
    auf jeden Fall ins Faded, die Beschreibung klingt besser und ich mag es gerne abseits vom Standard. Und die Leute dort stelle ich mir interessanter vor.

    Liebe Grüße, Jutta

  9. Tiffi2000 says:

    Hallo,

    ich glaube, dass das Faded mal etwas ganz anderes wäre und da ich gerne neues ausprobiere, würde ich mich dafür entscheiden 🙂

    LG

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht klar!