[Rezension] Kissing Lessons – Helen Hoang

INHALT:

Küssen sollte einfach sein. Jeder tut es. Es ist nicht viel dabei. Aber Stella kommt sich jedes Mal vor wie ein Hai, dem gerade ein paar Pilotfischchen die Zähne reinigen. Und das ist nicht schön, weder für sie noch für den Mann. Sie hat die Sache mit der Liebe schon beinahe aufgegeben – als Asperger-Autistin mag sie ohnehin nichts, was ihre Routine stört –, doch dann bringt ein dahingesagter Satz sie ins Grübeln: Übung macht den Meister. Stimmt das? Braucht sie einfach mehr Erfahrung? Und wenn ja, wer bringt einem das Küssen bei – und mehr? Vermutlich ein Profi, ein Escort. Wie Michael Phan. Auch wenn der eine ganz eigene Vorstellung von ihrem Unterricht hat …

Quelle: rowohlt

BUCHINFOS:

Autor: Helen Hoang | Reihe: Kiss, Love & Heart #1 | Seiten 419 | Einband: Paperback | Erschienen am: 15.10.2019 | ISBN: 978-3-499-27536-4 | Preis (D): 12,99€ | Verlag Rowohlt Polaris

MEINE MEINUNG:

Was für eine schöne und emotionale Geschichte! Ganz anders als erwartet, dafür aber nicht weniger berührend.

Das hat mir gefallen…

Wo fange ich da nur an? Ich habe nämlich nicht damit gerechnet, dass mir das Buch so gut gefallen würde. Buchidee und Schreibstil haben mich sofort angesprochen. Am meisten hat mich die Autorin aber mit ihrer feinfühligen Art und der Ausarbeitung ihrer Protagonisten überzeugen können.

Der Schreibstil…

hat sehr viel dazu beigetragen, dass ich dieses Buch so mochte. Helen Hoang hat eine wundervolle Art, die Dinge realistisch und emotional greifbar darzustellen. Viele Szenen sind mir daher sehr unter die Haut gegangen, manche haben mich tief im Inneren berührt.

Die Charaktere…

Die Protagonisten dieser Geschichte haben mir unheimlich gut gefallen und ich kann die Autorin nur dafür bewundern, wie authentisch und realistisch sie ihre Figuren dargestellt hat. Besonders bei Stella, die Ausperger-Autistin ist, ist ihr das besonders gelungen. Stella fühlt sich nämlich in vielen Situationen unwohl oder gar hilflos, da sie nicht weiß und einschätzen kann, wie sie sich verhalten soll. Als Außenstehender ist das natürlich schwer nachvollziehbar, sodass ich es umso faszinierender finde, wie die Autorin uns Lesern Stellas Welt erklärt. Doch nicht nur Stella ist in diesem Buch eine spannende Figur. Auch Michael bringt von Anfang an einiges an Entwicklungspotential mit, das die Autorin auch vollkommen ausschöpft.
Ich muss sagen, dass mir neben der aufkeimenden Liebesgeschichte die persönliche Weiterentwicklung von Stella und Michael am besten gefallen hat, denn beide legen eine große Verwandlung hin.

Die Umsetzung…

Wenn man den Klappentext liest ist einem gleich klar was dieses Buch mit sich bringen wird. Eine besondere Ausgangslage, die für die meisten von uns erst einmal nicht greifbar ist. Die Umsetzung ihrer Buchidee ist der Autorin aber absolut wunderbar gelungen. Alles passt zusammen, verfolgt einen roten Faden, sensibilisiert und klärt auf. Dieses Buch holt den Leser auf hochemotionaler Ebene ab, verpasst eine Gänsehaut und geht in die Tiefe. Liebe kennt halt keine Grenzen…

Leseempfehlung?

Definitiv! Dies ist ein Buch, dass ich allen ans Herz legen möchte, die eine andere Art der Tiefe in einer Lovestory erleben möchten. Macht euch auf Gänsehaut pur und ein paar fließende Tränchen hier und da gefasst!

Schreiben Sie einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht klar!