[Buchtipp] Little People, BIG DREAMS – Coco Chanel

Little People, Big Dreams erzählt von den beeindruckenden Lebensgeschichten großer Persönlichkeiten…”

Coco Chanel

Coco Chanel wuchs in einem Waisenhaus auf und entdeckte dort ihre Begabung für Nadel und Faden. Später verdiente sie ihr Geld als Sängerin, kreierte extravagante Hüte und wurde schließlich eine international gefeierte Modedesignerin.

Quelle: Suhrkamp 

Buchinfos:

Little People, BIG DREAMS – Coco Chanel* | Autor: Isabel Sánchez Vegara | Illustriert von: Ana Albero | Serie: Little People, BIG DREAMS | Seiten: 32 | Einband: gebunden | Erschienen am: 11.03.2019 | ISBN: 978-3-458-17798-2 | Preis (D): 13,95€ | Verlag: Insel

Meine Meinung:

“Dies ist die Geschichte der kleinen Gabrielle, die einmal berühmt wurde als Coco Chanel.”

Als Coco zwölf ist, verstirbt ihre Mutter. Ihr Vater gibt sie deshalb in ein katholisches Waisenhaus, wo Coco zur Näherin ausgebildet wird. Mit 27 Jahren eröffnet sie ein Hutgeschäft und wenige Jahre später sogar eine Modeboutique. Coco nahm sich vor, die doch recht steife Damenmode zu revolutionieren und wurde eine international gefeierte Modedesignerin.

Dieser Band der Buchreihe veranschaulicht das Leben der Modedesignerin Coco Chanel, die in ärmlichen Verhältnissen aufwuchs und später eine gefeierte Designerin wurde.
Entsprechend dieser Reihe, ist der Inhalt des Buches kindgerecht und verständlich dargestellt. Einige Details im Leben Chanels wurden ausgelassen, was ich aber durchaus verständlich finde. Dieses Buch soll gerade Kindern das Leben einer großer Persönlichkeit auf einfache und inspirierende Weise näher bringen und so ist natürlich nicht genug Platz für alle Stationen aus dem Leben Chanels. Ihr Einsatz als Spionin für die Deutschen wird deshalb nur im Zeitstrahl thematisiert und ist meiner Meinung nach auch ein Thema, mit dem sich Kinder der empfohlenen Altersgruppe noch nicht beschäftigen müssen.

Dieses Buch ist wieder vollkommen illustriert und kommt mit knackigen Textpassagen daher, die sich größtenteils sogar reimen. So macht das Lesen und Entdecken doch gleich doppelt so viel Spaß. Mir gefällt besonders gut, dass das Buch von jemand anderem illustriert wurde, als der mir bereits bekannte Band über Marie Curie. So erstrahlt jede Biographie der Buchreihe in einem anderen Licht und versprüht eine gewisse Einzigartigkeit.

Die Illustratorin hat hier übrigens tolle Arbeit geleistet. Im Gegensatz zum Marie Curie-Band sind die Bilder in diesem Buch etwas lebhafter, voller und menschlicher. Der Inhalt der Bilder bezieht sich mehr auf die Aussagen der Textpassagen, sodass beides im Zusammenspiel rund und aussagekräftig wirkt. Während in den Bildern der Biographie um Marie Curie der Fokus immer auf Marie liegt und die Bilder deshalb recht schlicht ausfallen, gibt es hier eine Menge zu entdecken. Emotionen, Gefühle und Stimmungen werden toll transportiert und es macht unheimlich Spaß, in das Leben von Coco Chanel abzutauchen.

Ich bin nach wie vor absolut angetan von den Büchern der Little People, BIG DREAMS-Reihe. Sie sind eine tolle Inspiration und ein Mutmacher für Kinder und bringen ihnen mit viel Feingefühl die Geschichten bewundernswerter Menschen näher.

Bewertung:

Eine toll gestaltete Biographie, die mir gerade aufgrund der lebhaften Bilder besonders gut gefallen hat. Ein absolutes Schätzchen in der Buchwelt, das in keinem Kinderzimmer fehlen sollte.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht klar!