[Rezension] Amalia von Flatter – Wer hat Angst vor Einhörnern? – Laura Ellen Anderson

Inhalt:

Amalia und ihre Freunde wollen Prinz Marillo bei der Suche nach seiner vermissten Mutter helfen. Sie machen sich auf den gefährlichen Weg in die Hauptstadt des Königreichs des Lichts. Dabei lauern an jeder Ecke Gefahren – glitzernde Einhörner, verschmuste Engelskätzchen und süße Feen. Doch die Freunde schaffen es, mithilfe eines verliebten Einhorns, eines frechen Wunschbrunnens und eines hilfsbereiten Elfs schließlich, Glitzeropolis zu erreichen. Und am Ende finden sie nicht nur die Königin, sondern stellen auch fest, dass die Wesen des Lichts gar nicht so furchtbar gruselig sind, wie sie immer dachten!
Die grandiose Reihe für alle, die immer noch genug vom Rosa-Glitzer-Einhorn-Hype haben!

Quelle: Schneiderbuch

Buchinfos:

Amalia von Flatter – Wer hat Angst vor Einhörnern?* | Autor: Laura Ellen Anderson | Serie: Amalia von Flatter #2 | Seiten: 240 | Einband: gebunden | Erschienen am: 06.09.2018 | ISBN: 978-3-505-14087-7 | Preis (D): 12,00€ | Verlag: Schneiderbuch 

Cover:

Schon beim ersten Band hatte ich das Cover und die Illustrationen gelobt, weil sie einfach total gelungen und schön ausgearbeitet sind. Und das ist auch hier bei Band 2 von Amalia von Flatter wieder der Fall.

Meine Meinung:

Am Ende von Band 1 hatte sich Prinz Marillo ja doch noch mit Amalia und ihren Freunden angefreundet. Und Freunde müssen zusammenhalten. Daher beschließt die Truppe aus dem Königreich der Nacht gemeinsam nach Marillos verschollener Mutter zu suchen. Und der einzige Hinweis den sie haben, führt sie ausgerechnet nach Glitzeropolis und somit in das Königreich des Lichts, wo es nur so vor Glitzer, Schönheit und Helligkeit wimmelt. An jeder Ecke lauern gefährliche Kreaturen: Einhörner, Engelskätzchen, Elfen und Kobolde und sie alle sind so ausgesprochen fröhlich und hilfsbereit – wie scheußlich! Schnell müssen Amalia und ihre Freunde aber feststellen, dass das Königreich des Lichts gar nicht so übel ist und vielleicht haben sie ja wirklich die Chance, Marillos Mutter zu finden…

In Band 1 ging es ja insgesamt recht düster und nahezu monsterisch zu. Zwar auch unterhaltsam und witzig, aber düster. Daher hat mir der Wechsel des Settings hier unheimlich gut gefallen. Vor allem, weil die Bewohner der Nacht sich total vor dem Königreich des Lichts fürchten. Einhörnern und Glitzer – wie ekelig ist das denn bitte? Aber auch die Bewohner des Lichts haben Vorurteile und deshalb müssen sich Amalia und ihre Freunde verkleiden. Man sieht also wieder, an Kreativität mangelt es der Autorin definitiv nicht.

Es entsteht schnell eine unterhaltsame und auch spannende Geschichte, die mich in eine Art Sog gezogen hat. Amalia und ihre Freunde merken nämlich recht bald, dass es im Königreich des Lichts nicht mit rechten Dingen zugeht. Und obwohl die Bewohner des Königreichs alle nett und hilfsbereit sind, scheinen sie in Angst und Schrecken zu leben. Da muss also jemand anderes seine Finger im Spiel haben, was auch erklären würde, warum immer mehr Wesen aus dem Königreich verschwinden. Neben der Suche nach Marillos Mutter rückt also auch ein kleiner Kriminalfall in den Fokus. Mir hat die Idee unheimlich gut gefallen, was aber vielleicht auch daran lag, dass sie sich perfekt mit dem Verschwinden von Marillos Mutter ergänzt hat.

Ich hatte mit dem zweiten Band von Amalia von Flatter eine Menge Spaß und ich muss zugeben, dass mir das Buch inhaltlich besser gefallen hat als der Vorgängerband. Von der Thematik her war es um einiges vielschichtiger und das konnte bei mir punkten. Es war nicht einfach alles nur schwarz, sondern es gab auch noch eine andere Seite. Es wurde mit Vorurteilen aufgeräumt und für Gerechtigkeit gekämpft. Freundschaft und Zusammenhalt stehen dabei natürlich wieder an erster Stelle.

Das Buch ist durchweg toll und unterhaltsam illustriert. Die Schrift ist recht groß gehalten, die Kapitel sind kurz und knackig und der Schreibstil ist einfach zu verfolgen. Kinder in der empfohlenen Altersklasse werden ihre wahre Freude mit diesem ungewöhnlichen Kinderbuch haben – da bin ich mir sicher. Ich freue mich auf jeden Fall auf die Fortsetzung der Buchreihe und bin gespannt, welches Abenteuer die Charaktere als nächstes zu bewältigen haben.

Bewertung:

Eine tolle Fortsetzung, die mir vom inhaltlichen her aber um einiges besser gefallen hat als der Vorgängerband. Ich bin sehr gespannt wie es mit Amalia, ihren Freunden und den zwei Königreichen weitergehen wird.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht klar!