[Rezension] Scarlett – Ein Löffelchen Geheimnis und der Duft von Magie – Laurel Remington

Inhalt:

Scarlett ist der unfreiwillige Star auf dem erfolgreichen Blog ihrer Mutter und sie hasst es. Jetzt kennt jeder ihre peinlichsten Erlebnisse und sie fühlt sich einsamer als je zuvor. Doch dann entdeckt sie in der Küche der alten Rosemary ein handgeschriebenes Kochbuch. Scarlett muss einfach ein Rezept ausprobieren. Und während sie heimlich kocht und backt, Zutaten mischt und Köstlichkeiten kreiert, wird alles ein bisschen besser. Scarlett findet Freundinnen, sie gründet einen geheimen Kochklub und sogar ihre Mum ist nicht mehr ganz so schlimm. Als würde das gemeinsame Essen etwas Unglaubliches bewirken: das Beste und Schönste in den Menschen hervorzubringen. Ob das an der geheimen Zutat liegt?

Ein Buch, das einfach glücklich macht!

Quelle: Carlsen

Buchinfos:

Scarlett – Ein Löffelchen Geheimnis und der Duft von Magie* | Autor: Laurel Remington | Seiten: 256 | Einband: Hardcover | Erschienen am: 25.07.2018 | ISBN: 978-3-551-52096-8 | Preis (D): 15,00€ | Verlag: Chicken House | Hier kaufen**

Cover:

Das Buchcover ist komplett in rot gehalten und sprüht nur so vor Details. Der Kessel auf dem Cover scheint zu explodieren und damit einige Hinweise auf den Inhalt der Geschichte zu liefern. Ich finde die Idee mit dem Kessel wunderbar gelungen und weiß gar nicht, wo ich bei dem Buch als erstes hinsehen soll. Für meinen Geschmack ist mir aber die rote Farbgebung etwas zu viel und ich hätte mir ein paar mehr Kontraste gewünscht.

Meine Meinung:

Scarlett hasst das Bloggerdasein ihrer Mutter. Diese postet nämlich munter aus dem Alltag ihrer Tochter und erzählt lauter peinliche und private Dinge, die Scarlett so nie preisgegeben hätte. Schlimm ist nur, dass ihre Mum gar nicht merkt, wie sehr sie Scarlett damit in Schwierigkeiten bringt. Während ihre Mutter glaubt, dass niemand weiß wer hinter dem Blog und den Geschichten steckt, hat Scarlett mittlerweile keine Freunde und keine Hobbys mehr. Sie schämt sich in Grund und Boden und sieht jeder neuen Beitragsveröffentlichung mit Bauchschmerzen entgegen. Den Followern ihrer Mutter gefällt der Content, doch Scarlett traut sich schon fast nicht mehr in die Schule. Scarletts Mutter rennt mit Scheuklappen vor den Augen durch die Welt und so bekommt sie natürlich auch nicht mit, dass ihre alte Nachbarin Mrs Simpson mit dem Krankenwagen abgeholt wird. Scarlett macht es sich zur Aufgabe die Katze der Nachbarin zu füttern und stößt dabei auf die wunderschöne und toll ausgestattete Küche von Mrs Simpson. Besonders ein altes handgeschriebenes Rezeptbuch zieht Scarlett in seinen Bann und sie beginnt heimlich in Mrs Simpsons Küche das Kochen und Backen zu üben. In ihrer neuen Aufgabe geht sie völlig auf, findet plötzlich Freundinnen und gründet sogar einen geheimen Kochklub.

Dieses Buch war so völlig anders, als ich es erwartet habe. Ich hatte mit Magie und verzauberten Zutaten gerechnet, dabei geht es in dieser Geschichte um so viel mehr und um eine geheime Zutat, die wohl jeder von uns irgendwo tief in sich drin trägt.

Ein Buch, das einfach glücklich macht! heißt es auf der Verlagsseite. Und das kann ich so definitiv unterschreiben. Zwar ist es für Scarlett ein langer und steiniger Weg, aber letztlich sind alle, und ganz besonders Scarlett, glücklich und zufrieden.

Scarlett war eine wunderbare Protagonistin und ich habe so mit ihr gelitten. Ihre Mutter fand ich dagegen ganz fürchterlich und ich konnte ihre eingeschränkte Sicht absolut nicht verstehen. Sie sorgt sich nur mäßig um ihre Töchter, der Blog steht um Vordergrund und sie merkt überhaupt nicht, was sie Scarlett mit ihren Beiträgen antut. Am schlimmsten ist allerdings, dass sie sich bei Scarlett beschwert und ihr unterstellt nicht tolerant genug zu sein. Scarlett zieht sich daher von allen sozialen Kontakten zurück, um sich für ihre Mutter so uninteressant wie möglich zu machen. Dabei ist Scarlett absolut liebenswert, witzig und setzt sich für andere ein. Sie hat ein gutes Herz, kann ganz wunderbar backen und hätte eigentlich alles Glück der Welt verdient. Umso schöner ist es, das Scarlett und Violet zueinander finden. Violet ist neu an der Schule und freundet sich früher oder später mit Scarlett an. Zusammen bilden sie die Gründungsmitglieder des geheimen Kochklubs, denn auch Violet hat mit persönlichen Belangen zu kämpfen. Meine liebste Figur ist und bleibt aber die alte, klapprige Mrs Simpson. Sie hat sich vom ersten Moment an in mein Herz geschlichen und ist einfach nicht mehr gegangen. Warum ich Mrs Simpson so sehr mochte, solltet ihr aber selber nachlesen.

Auf der ersten Blick wirkt es jetzt ein wenig so, als wäre das Buch traurig und von privaten Schicksalsschlägen durchzogen. Doch dies ist absolut nicht der Fall. Die Story ist lustig, liebevoll und herzerweichend. Es ist so schön zu sehen, wie nicht nur die Mädchen, sondern auch Mrs Simpson durch das Backen und Kochen aufblühen. Die Kapitel sind recht kurz gehalten und der Schreibstil ist flüssig und locker-leicht, sodass die Seiten nur so dahinfliegen. Es ist mir unheimlich schwer gefallen das Buch aus der Hand zu legen, dabei ist die Geschichte nicht einmal wirklich spannend. Es war eher die Tiefe und die “geheime Zutat” die mich gefesselt haben, ebenso wie die Sache mit dem geheimen Kochklub, der mir zumindest große Lust aufs Kochen und Backen gemacht hat. Ich fand es übrigens super, dass zumindest das begehrteste Rezept zum Nachbacken im Buch zu finden war. Das werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren, denn mir ist schon beim Lesen das Wasser im Mund zusammengelaufen.

Für dieses Buch kann und möchte ich eine absolute Leseempfehlung aussprechen. Und auch wenn ich aus Spoilergründen nicht so sehr auf den Inhalt eingehen konnte, kann ich euch sagen, dass das Buch noch viel mehr als einen Kochklub und eine “geheime Zutat” beinhaltet. Es geht natürlich auch um Freundschaft, Verständnis und Selbstbewusstsein. Alles verpackt die Autorin spielend leicht mit so viel Tiefe, dass ich zugleich viel Freude an dem Buch hatte, aber auch sehr berührt von der Geschichte und den Charakteren war.

Bewertung:

Geheime Zutaten, ein Kochklub und eine Küche die stets gefüllt ist, obwohl niemand da ist – Klingt ziemlich spannend, oder? Ist es auch. Anders als erwartet kann das Buch zugleich mit Witz, Charme und Tiefe punkten. Ein absolutes Herzensbuch. Lest es!

 

**via Carlsen-Affiliate-Partnerprogramm. Wenn du das Buch über diesen Link käuflich erwirbst, erhalte ich dafür eine geringe Provision. Ganz wichtig: Es entstehen für dich dabei keine Mehrkosten. Vielen Dank für deine Unterstützung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht klar!