[Rezension] Fabelhafte Feline – Das Märchen vom Wolf – Antje Szillat

Fabelhafte Feline – Das Märchen vom Wolf | Autor: Antje Szillat | Serie: Fabelhafte Feline #3 | Seiten: 144 | Einband: Hardcover | Erschienen am: 05.02.2018 | ISBN: 978-3-649-62694-7 | Preis (D): 9,99€ | Verlag: Coppenrath

INHALT:

Für Hund und Katz ist auch noch Platz? Weit gefehlt! Kater Paulo von Panama ist mächtig eingeschnappt, als Feline an einem stürmischen Herbsttag einen verletzten alten Hund auf den Glückskleehof bringt und aufpäppeln will. Ein armer ausgehungerter Schäferhund? Pah, ein hinterlistiger Wolf!, warnt Paulo Feline. Doch die lässt sich nicht beirren. Und als der vermeintliche Hund kurz darauf spurlos aus seiner Box verschwindet und Gerüchte um einen wildernden Wolf in der Umgebung laut werden, startet Feline zu Paulos Entsetzen eine ihrer berühmten Rettungsaktionen … In Band drei ist die fabelhafte Feline – die Tierflüsterin – in neuer Mission unterwegs.
Quelle: Spiegelburg

COVER:

Beim Cover hat sich der Verlag mal wieder selbst übertroffen. Es strahlt die teilweise düstere und gefährliche Atmosphäre der Geschichte perfekt aus. So ist hier Feline zu sehen, die zusammen mit Kater Paulo im Dunkeln einen wilden Hund oder Wolf beobachtet. Aufgewertet wurde das Buchcover auch dieses Mal wieder mit Glitzerfolie an den passenden Stellen. Die Blumen geben dem Ganzen einen wunderschönen und bunten Farbtupfer und lassen das Cover nicht zu düster wirken.

MEINE MEINUNG:

Der Herbst ist über dem Glückskleehof eingebrochen und Felines Papa hat mit seiner mobilen Tierarztpraxis alle Hände voll zu tun. Als Feline dann auch noch einen wilden und verletzten alten Hund anschleppt, ist Kater Paulo alles andere als glücklich. Der neue Patient des Hofes wirkt aggressiv, spricht nicht mit ihm und bedroht sogar Feline. Doch diese ist sich sicher, dass der arme Hund schlimmes erlitten haben muss. Zusammen mit Tim macht sich Feline auf die Suche nach Informationen, während Paulo dem Hund, der ihn an einen bösen Wolf aus der Vergangenheit erinnert, aus dem Weg geht. Natürlich hat er Feline vorher gewarnt. Doch die glaubt ihm kein Wort. Bis der Zwinger plötzlich leer ist und Gerüchte um einen wilden Wolf die Runde machen…
Auch in diesem Band ist Feline wieder in tierischer Mission unterwegs. Dass Paulo ein Geheimnis vor ihr hat, ahnt sie vorerst nicht. Und während Paulo nicht weiß, wann und wie er mit ihr reden soll, ist Feline viel zu beschäftigt mit dem alten Hund. Die Idee der Geschichte hat mir auf Anhieb wieder gefallen und ich fand es auch super, dass in diesem Band nicht wieder ein typisches Haustier im Fokus stand. Zwar findet Feline anfangs einen alten und verbitterten Hund, aber auch an der Sache mit dem Wolf ist wirklich etwas dran. Für meinen Geschmack ist dieser Handlungsstrang dieses Mal aber zu kurz gekommen. Die Thematik des Hundes steht im Vordergrund und auch wenn Paulo ihn lange Zeit für den gefährlichen Wolf hält, wird auf den echten Wolf leider nur wenig eingegangen. Nichtsdestotrotz war der Handlungsverlauf gewohnt flüssig und fesselnd. Dieses Mal sogar ein klein wenig gruselig und gespenstisch.
Feline, ihre Eltern und Tim haben mir auch hier wieder sehr gefallen. Dafür gibt es aber weniger gemeinsame Szenen mit Paulo, was ich etwas schade fand, da mir die beiden in Kombination immer so gut gefallen. Die beiden sind in diesem Band mehrfach anderer Meinung, wodurch sie szenenweise getrennte Wege gehen, Und auch wenn ich dies schade finde, ist das in einer Freundschaft natürlich absolut realistisch. Umso schöner ist es also, dass Paulo und Feline natürlich wieder zueinanderfinden und nach wie vor ein super Team sind.
So sehr ich Kinderbücher auch mag und so sehr ich diesem Band am liebsten wieder volle Punktzahl geben würde, umso schwerer fällt es mir, dies nicht zu tun. Ich mochte die Geschichte und die Charaktere, aber die Thematik war mir dieses Mal etwas zu schwach ausgearbeitet.

BEWERTUNG:

Ich mochte sowohl die Geschichte, als auch die Charaktere wieder sehr. Dennoch konnte mich die Story nicht so sehr überzeugen, wie bei den beiden Vorgängerbänden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht klar!