Startseite » [Rezension] Tito Bonito und die Sache mit dem Glück – Matilda Woods

[Rezension] Tito Bonito und die Sache mit dem Glück – Matilda Woods

Tito Bonito und die Sache mit dem Glück* | Autor: Matilda Woods | Seiten: 208 | Einband: gebunden | Erschienen am: 22.01.2018 | ISBN: 978-3-7915-0069-0 | Preis (D): 15,00€ | Verlag: Dressler

INHALT:

Ein kleines Wunder von Hoffnung und Freundschaft. Alberto, ein einsamer Sargschreiner, lebt in dem kleinen Städtchen Allora, wo die Wellen so stürmisch gegen die Steiküste branden, dass die Fische auf die Straßen
regnen. Nicht ganz zufällig trifft er auf Tito, einen mysteriösen Jungen mit einem magischen Vogel, der auf der Flucht vor seinem Vater ist. Während die Tage kürzer und kälter werden, bringt Alberto dem Jungen das Tischlern bei – und in seinem Haus blüht Leben auf. Als Titos Vater plötzlich auftaucht, beschließen Alberto und der Junge zu fliehen, weit weg auf die verzauberte Insel Isola.
Quelle: Dressler

COVER:

Das Buchcover ist sehr bunt gehalten und spiegelt die farbigen Gassen von Allora wider. Zusätzlich sind einige, schimmernde Effekt verarbeitet worden, sodass das der Titel und die Schuppen der Fische im funkelnden Silber herausstechen.
Mir persönlich gefällt das Cover unheimlich gut und es gehört wohl zu den schönsten Kinderbuchcovern in meinem Regal.

MEINE MEINUNG:

Nachdem eine schwere Krankheit Albertos gesamte Familie ins Grab gebracht hat, ist er vollkommen alleine und täglich damit beschäftigt, die Särge für die Einwohner von Allora anzufertigen.
Doch eines Tages ist plötzlich alles anders. Immerzu fehlt es Alberto an Essen. Mal ist es ein Laib Brot, mal eine Schüssel Grütze. Als Alberto Tito auf die Schliche kommt, beschließt er den Jungen und seinen wunderschönen Vogel bei sich aufzunehmen. Doch Tito hat ein Geheimnis. Er versteckt sich vor seinem schrecklichen Vater. Und als dieser in Allora auftaucht, sind sich Alberto und Tito einig. Sie wollen Fliehen. Am besten auf die magische Insel Isola.
Die Geschichte um Tito Bonito und den einsamen Sargmacher Alberto ist wirklich etwas ganz besonderes. Das Buch regt sehr zum Nachdenken an und geht unter die Haut.
Inhaltlich ist die Geschichte natürlich etwas bedrückend. Dennoch wirkt sie nicht traurig, sondern eher hoffnungsspendend und hat mir sogar manches Mal ein Lächeln auf die Lippen gezaubert.
Alberto, der viele Jahre einsam war, blüht durch die Anwesenheit von Tito merklich auf. Und auch Tito entwickelt sich prächtig. Der Junge ist wissbegierig, lernt schnell und ist für alles zu begeistern.
Es war wunderschön und herzerweichend sich das Zusammenleben von Tito und Alberto anzuschauen. Die sich aufbauende Nähe und Vertrautheit, die von Albertos Seite schon an väterliche Liebe grenzt, hat mich sehr berührt.
Ich mochte beide Charaktere unheimlich gerne und die Geschichte hat mich sehr gefesselt. Die Kapitel sind recht kurz gehalten und somit wunderbar zu verfolgen. Als Highlight ist jede Seite illustriert. Mal ist es ein ganzes Bild, mal sind es nur ein paar Blätterranken.
Und ebenso toll wie diese magische Geschichte war auch der Schreibstil. Das Buch liest sich wie ein Märchen und auch vom Inhalt her hat man das Gefühl, ein Märchenbuch in der Hand zu halten. Bunte Gassen, fliegende Fische, ein magischer Vogel, eine verzauberte Insel und die üblichen Thematiken wie Probleme unter den Dorfbewohnern und die Kluft zwischen Arm und Reich, kennen wir doch alle aus den Erzählungen der Gebrüder Grimm. Dieses Buch sticht aber durch seine Thematik heraus und grenzt sich daher von den altbekannten Geschichten ab.
Tito Bonito und die Sache mit dem Glück hat mich total verzaubert.
Das Buch ist empfohlen für Kinder ab 9 Jahren. Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass das Buch eventuell zu Gesprächsbedarf führt, da durch die Arbeit von Alberto auch die Thematik des Todes ziemlich im Vordergrund steht.
Nichtsdestotrotz denke ich, dass das Buch für die entsprechende Altersklasse bestens geeignet ist und Kinder gerade von den wundervollen Charakteren und mit dem tollen Setting sehr begeistert sein dürften.

BEWERTUNG:

Dieses Buch ist einfach nur wundervoll. Hoffnungsspendend, voll von Liebe und Freundschaft, Magie und Leben.
Die Geschichte um Tito Bonito und den Sargmacher Alberto hat mich sehr berührt und begeistert.

2 comments

  1. Corni Holmes says:

    Hey Sara!

    Das Buch ist mir bereits in der Vorschau aufgefallen. Bisher hatte ich es noch nicht auf meine Wunschliste gesetzt, aber deine schöne Rezi hat mich nun komplett überzeugt! Das Buch scheint genau das Richtige für mich sein, jetzt möchte ich es auch unbedingt lesen!😃

    Viele liebe Grüße
    Corinna

  2. Book Blossom says:

    Hallo liebe Sara!

    Oh was für ein wahnsinnig schönes Cover! *-* Da musste ich gleich stoppen, denn das Büchlein habe ich bisher noch nicht gekannt. Aber bei dieser tollen gestaltung und dem süßen Klappentext habe ich mich sofort verliebt. Das klingt nach einer berührenden Geschichte die es sofort auf meine WuLi geschafft hast!

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht klar!