Startseite » [Coververgleich] #5

[Coververgleich] #5

Hallo ihr Lieben,
schön das ihr euch hierher verirrt habt. Ich bin ganz gespannt, was für Cover ihr diese Woche ausgegraben habt 😀
Lasst mir gerne den Link zu eurem Beitrag da, dann schaue ich gerne vorbei.
Los gehts mit meinem Coververgleich…
Heute habe ich mir mein aktuelles Buch vorgenommen.
Links seht ihr das Originalcover, in der Mitte die Kindle Edition und rechts die deutsche Ausgabe.
Ich glaube diese Woche wird es ein sehr kurzer Vergleich, denn ich finde Cover 1 und 2 einfach nur schrecklich. Ich mag weder die Farbe, noch die Aufmachung.  Die Schriftart ist langweilig und die Gestaltung einfallslos.  Die Kindle Edition finde ich von den beiden Covern am wenigsten schrecklich und der einzige positive Aspekt ist meiner Meinung nach, dass man mal keine Gesichter sieht.
Von der Gestaltung her deuten die Cover die Buchrichtung allerdings offensichtlicher an, als die deutsche Ausgabe.
Diese gefällt mir soweit recht gut. Die schlichte Gestaltung ist mir direkt ins Auge gestochen. Besonders mag ich das Muster im Hintergrund. Es sieht aus, wie ein Polster von einem Sessel oder ähnliches. Und das beste ist eigentlich, man fühlt das Muster auf dem Cover auch.
Auch wenn ich schon schönere Cover gesehen habe, ist das deutsche für mich diese Woche der Gewinner.
Ein weiterer positiver Aspekt ist meiner Meinung nach auch, dass das Buch das Hauptthema nicht so offensichtlich rausposaunt. Ich mag diese Andeutung. Den Rest kann man sich dann ja selber denken 😉
Welches Cover gefällt euch denn am besten?
Schönes Wochenende
Und denkt dran, nächste Woche findet der Vergleich wieder bei Denise statt!

5 comments

  1. Jacy Green says:

    Huhu Sara,

    ich war am Freitag leider den ganzen Tag unterwegs und dieses Mal leider nicht dabei… Aber nächste Woche klappt es hoffentlich wieder, denn es macht echt großen Spaß, die verschiedenen Cover zu vergleichen 🙂

    Das erste Cover gefällt mir auch überhaupt nicht, aber das zweite hat etwas, finde ich. Ich finde es schön, dass ihr Name darunter nochmal in anderer Schrift durchscheint, außerdem erkennt man tatsächlich besser, worauf man sich mit dem Buch einlässt. Warum hat die deutsche Ausgabe denn einen ganz anderen Titel? Das finde ich immer verwirrend… Die Idee mit dem Polster finde ich aber cool, ich hoffe, ich sehe es einmal in der Buchhandlung und kann es anfassen 😉

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Jacy

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht klar!