Startseite ┬╗ back to the roots…

back to the roots…

Ich dachte mir, heute zeige ich euch einmal welche B├╝cher unter anderem an meinem Lesewahn schuld sind ­čśë
Nicht erschrecken, denn diese B├╝cher sind nat├╝rlich schon steinalt, aber ich habe sie geliebt und auch heute stehen sie noch in meinem B├╝cherregal. 

Es ist schwer zu glauben, aber ich muss zugeben das es eine Zeit gab, in der ich Lesen ganz schrecklich fand. Und dann kam Dolly…
Meine Mama hat die B├╝cher damals f├╝r mich ersteigert, weil sie Dolly in ihrer Kindheit ebenfalls verschlungen hat. Ich habe die B├╝cher dann zu Weihnachten bekommen und in den Weihnachtsferien komplett gelesen. Es sind 18 Einzelb├Ąnde. Ich habe sie geb├╝ndelt als 6 Sammelb├Ąnde.
Da es die ISBN-Nummer nicht mehr gibt verlinke ich euch die aktuellen Ausgaben (Klick aufs Bild).



Wundert euch bitte nicht ├╝ber die alten B├╝cher. Ich habe mal eben nachgesehen. Das Buch Sammelband 1 ist von 1973…

Dolly hat damals f├╝r mich das perfekte Leben gehabt. Sie ging auf das Internat M├Âwenfels auf dem auch schon ihre Mutter war. Mal ganz ehrlich, wer wollte nicht aufs Internat gehen, vor allem auf so ein cooles, wo nachts auch mal geheime Partys stattfinden und immer was los ist? F├╝r mich war das ein Traum.
Achtung Spoiler:
In den ganzen B├╝cher begleitet man Dolly auf dem Weg vomSchulm├Ądchen, zur jungen Frau, die einen Lehrer von M├Âwenfels heiratet. Sp├Ąter kriegen sie eine Tochter und Dolly wird die neue Schulleiterin und bleibt f├╝r immer in M├Âwenfels, was sie so sehr liebt. 
Auch heute gefallen mir die B├╝cher noch und wenn mal gerade nichts anderes zum Lesen da ist, gucke ich gerne in diese B├╝cher rein.

Nach Dolly kam dann die Pferdephase bzw. Freche M├Ądchen, freche B├╝cher und die Jugendreihe von Tina Caspari. 
Leider kann ich davon keine Fotos machen, da ich nach dem Umzug in die 1. Wohnung nicht alles mitgenommen habe.

Zum Schluss aber noch 2 hei├čgeliebte B├╝cher (Teil 1+2), die ich gef├╝hlte 25 Mal gelesen habe und wo ich mich nicht von trennen kann.
Ich habe ├╝brigens gerade festgestellt, dass es mittlerweile sogar noch mehr B├Ąnde davon gibt… Vll. habe ich ja irgendwann mal Zeit sie noch zu lesen.


Habt ihr auch so alte Kamellen, die ihr nicht abgeben k├Ânnt?
Oder welche B├╝cher haben euch zum Lesen gebracht?

Einen sch├Ânen Samstag
Sara 

 

6 comments

  1. loralee says:

    Das ist ja witzig, Gerade heute hatte ich ├╝ber meine Kindheitsb├╝cher nachgedacht! Ich finde es irre, dass ich mich noch so genau an sie erinnern kann. Leider habe ich keine mehr in meinem B├╝cherregal.
    LG
    loralee

    • Sara says:

      Hey ­čśë
      das ist ja wirklich witzig.
      Mir sind die o.g. B├╝cher auch bis heute noch im Ged├Ąchtnis geblieben. Irgendwie waren sie wohl was besonderes .
      Gr├╝├če
      Sara

  2. Old Folkie says:

    Ich verlinke mal ganz unversch├Ąmt auf meinen eigenen blog zur beantwortung der Frage:
    http://gerds-buecherregal.blogspot.de/2012/08/get-to-know-me.html

    Tats├Ąchlich habe ich sowohl die ??? B├╝cher noch, als auch die genannten Susi und Strolch Ausgaben.
    Und bin manchmal versucht mir vielleicht doch nochmal nach einer alte Ausgabe von Mein Esel Benjamin zu schauen, da ich das Buch leider nicht mehr habe.

    Oh, und ja, ich immer noch ein Regal voll Dinosaurier B├╝cher.

  3. Ascari says:

    Ach ja, die guten alten Enid Blyton-B├╝cher … Ich glaub, es gab kaum eine Serie, die ich nicht von ihr wenigstens einmal angelesen hab :D. "F├╝nf Freunde" hab ich eigentlich mit den H├Ârspielkassetten kennengelernt, danach kamen "Schwarze Sieben" und die "Abenteuer"-Reihe – und nat├╝rlich auch "Hanni und Nanni". Von den Zwillingen hatte ich auch einen Sammelband, kann ich mich erinnern …

    Die ??? und TKKG hab ich auch sehr gemocht, allerdings waren das dann schon B├╝cher, die ich mir meistens aus der B├╝cherei ausgeliehen habe, das wei├č ich noch.

    Haben tue ich mittlerweile von diesen Sch├Ątzen eigentlich keine mehr (Gute Frage, wo diese B├╝cher eigentlich gelandet sind, die m├╝ssen wohl irgendeinem Umzug zum Opfer gefallen sein *seufz*), allerdings halte ich ein TKKG-Buch mit einer Signierung von Stefan Wolf aus nostalgischen Gr├╝nden besonders in Ehren – als Erinnerung an alte Zeiten :).

    Liebe Gr├╝├če
    Ascari

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Geht klar!